Inoffizielles Saison-Abschlussturnier der PGA Tour Champions

PNC Championship: Team Langer als Titelverteidiger gegen Tiger und Co.

 

14. Dezember 2020: Am kommenden Wochenende geht das Golfjahr der PGA Tour Champions traditionell mit der PNC Championship (vormals PNC Father Son Challenge) zu Ende. Die inoffizielle Finalveranstaltung der Saison besticht durch seinen persönlichen Flair, wenn die Professionals mit ihren Angehörigen zwei Wettkampfrunden gemeinsam bestreiten. Team Langer, Bernhard Langer mit dem jüngsten Spross Jason, kommen dabei als Titelverteidiger in den Ritz-Carlton Golf Club nach Orlando, Florida. In der aktuellen Auflage bekommen es die Beiden u.a. mit Tiger Woods (und Sohn Charlie), Bubba Watson (und Schwiegervater Wayne Ball), Justin Thomas (und Vater Mike) oder Annika Sörenstam (und Vater Tom) zu tun. Insgesamt 20 Teams gehen am Samstag, den 19. Dezember auf die Auftaktrunde, um am darauffolgenden Sonntag den Sieger zu ermitteln.

Eine erfolgreiche Titelverteidigung würde für Bernhard Langer Sieg Nummer 5 in diesem Wettbewerb bedeuten, nachdem er mit Jason nach 2019 auch vor sechs Jahren und mit Sohn Stefan 2005 und 2006 gewinnen konnte. Bei der vergangenen Austragung des Events im Scramble-Format war es ausgerechnet Jason, der mit einem gelochten Eagle-Putt am ersten Play-Off-Loch das Stechen gegen Retief und Leo Goosen und Tom und Thomas Lehman für Team Langer entschied. Nachdem Bernhard Langer am Par 5 Loch der 18 einen guten Abschlag aufs Fairway brachte, schlug Langers Jüngster ein 3er-Holz aus 250 Metern nahe an die Lochfahne, um den ausstehenden 5-Meter-Putt selbst zu lochen. 

 

Unterstützung an der Tasche erhielten die Langers in zurückliegenden Jahr jeweils vom älteren Bruder: Erwin betreute Bernhard als Caddy, Stefan war an der Seite von Jason zu sehen.

Der traditionelle Saisonabschluss der Profitour in Übersee ist einer mit großem Entertainment-Charakter. Das Besondere: Teilnahmeberechtigt sind Major-Sieger mit einem nahen Familienmitglied, das mindestens eine Generation auseinander und nicht selbst Tour-Professional ist. Meistens sind das die Väter und deren Söhne, in den vergangenen Jahren gab es jedoch immer mehr Ausnahmen von dieser Regel.

Schauplatz des Spektakels ist seit 2012 die Anlage des Ritz-Carlton Golf Club in Orlando, Florida. PNC ist seit 2013 Titelsponsor des Special-Events. Erster Spieler, der nicht mit Sohn sondern mit Tochter Gretchen antrat, war Fuzzy Zoeller im Jahr 2005. Vor fünf Jahren dann die Premiere mit Bernhard Langer und Tochter Christina und 2018 erstmals mit Jackie, der älteren der beiden Töchter des 63-Jährigen aus Bayerisch-Schwaben. Damit war der Deutsche mit allen vier Kindern mindestens einmal am Start bei diesem Turnier.

Die PNC Championship ist ein Tour-übergreifendes Show-Event bei dem keine Ranglistenpunkte vergeben werden. Aufgrund seines traditionellen Austragungszeitpunkts im Dezember gilt es deshalb als inoffizielle Saisonabschlussveranstaltung der Seniorentour in Übersee, bei dem die Zweier-Teams in einem Scramble-Format über 36 Löcher gegeneinander antreten.​

Weitere Informationen zur PNC Father Son Challenge finden Sie auf der Tour-Seite bzw. auf der Turnierseite www.pncfathersonchallenge.com (externe Links in Englisch).

 

> zurück