PGA Tour Champions Turnier

Bernhard Langer gewinnt Chubb Classic mit drei Schlägen Vorsprung!

 

21. Februar 2022: Der frischgebackene Spieler des Jahres der zurückliegenden Doppelsaison hat es schon wieder geschafft. Bernhard Langer gewinnt in beeindruckender Manier das zweite Turnier der PGA Tour Champions Spielzeit 2022 nach Runden von 64, 68 und 68 Schlägen mit drei Zählern Vorsprung vor der weiteren Konkurrenz. Der 64-Jährige benötigte bei seinem Chubb Classic Start-Ziel-Sieg in seiner Wahlheimat Florida nur 200 Gesamtschläge und lag am Ende 16 Schläge unter Platzstandard. Auf dem Black Course des Tiburón GC in Naples ließ er seinen Mitstreitern keine Chance, kletterte mit diesem erneuten Triumph auf Platz 2 im Charles Schwab Cup Ranking und brach weitere, von ihm selbst aufgestellte Rekorde.

 

Ein paar Fakten, die die überragende Leistung des Routiniers unterstreichen: Mit dem 43. Titelerfolg erreichte er nun in all seinen mittlerweile 16 Spielzeiten auf der Seniorentour in Übersee mindestens einen Turniersieg. Er bleibt natürlich ältester Titelträger, hatte diesen Rekord jedoch bereits im vergangenen für sich verbuchen können. Bernhard Langer ist der einzige Vierfachsieger dieser Veranstaltung, erspielt auf drei unterschiedlichen Golfplätzen.

Mit seiner fabelhaften 64er-Auftaktrunde am Freitag, mit der er zum dritten Mal in seiner Karriere sein Alter mindestens erspielte, legte er den Grundstein für den Gewinn der Chubb Classic 2022. Er blieb bogeyfrei und schaffte acht Birdies, fünf in Folge davon auf den Löchern 11 bis 15. Auch am Wochenende spielte der Anhausener souverän und ließ eigentlich in keiner Phase des Events den Verdacht aufkommen, den Sieg noch abgeben zu wollen. Mit einem ausgezeichneten, zweiten Schlag auf der 18 am letzten Tag, der ihm sogar eine Eagle-Chance einbrachte, war diese Sache endgültig in trockenen Tüchern und Bernhard Langer konnte sich bereits auf dem Weg zum Grün als Sieger feiern lassen.

Der US-Amerikaner Tim Petrovic wurde mit 13 unter Par alleiniger Zweiter, gefolgt vom Südafrikaner Retief Goosen bei 12 unter. Bereits sechs Schläge hinter Langer landete Petrovic´ Landsmann Brian Gay auf Platz 4, der Spanier Miguel Angel Jimenez schaffte es nach einer sehr guten Schlussrunde noch auf Rang 5.

Vorjahressieger Steve Stricker (USA) war in dieser Woche nicht am Start, er musste krankheitsbedingt absagen. Landsmann und Mitfavorit Jim Furyk schaffte nur einen geteilten 38. Platz, beim vielbeachteten Rookie und ehemaligen Weltranglisten-Ersten David Duval (ebenfalls USA) lief es sogar noch ein wenig schlechter, er kam als 68. ins Ziel. Auch der zweite Deutsche im Feld, Alex Cejka, spielte sein Leistungsvermögen nicht 100%ig aus und teilte sich am Ende Position 46 mit weiteren Professionals.

> hier finden Sie das Endergebnis der Chubb Classic 2022

Die Chubb Classic ist eines der traditionsreichsten Turniere der Tour und seit 1988 ohne Unterbrechung Bestandteil des Kalenders der Seniorenserie in Übersee. Große Namen wie Gary Player, Lee Trevino und Lanny Wadkins konnten das Event bereits gewinnen.

 

Es ging in dieser Woche um insgesamt 1,6 Millionen US-Dollar Preisgeld, 240.000 Dollar davon erhielt Bernhard Langer nach seinem Sieg am vergangenen Sonntag. Der Deutsche klettert damit auf den 2. Platz der Saisongesamtwertung um den Charles Schab Cup.

> hier finden Sie die Charles Schwab Cup Rangliste

Mit dem 43. Turniersieg auf der Ü50-Tour in Übersee kommt er dem Rekordhalter Hale Irwin (USA) immer näher, der als einziger Spieler mit 45 Titeln noch vor ihm liegt. "Ich komme dem Rekord näher. Noch vor einigen Jahren dachte ich, es ist beinahe unmöglich, das zu schaffen. Trotzdem wird es schwierig werden, ich kann nicht noch zwei oder drei Jahre warten, sondern muss es zeitnah erreichen", so der gebürtige Bayer, der bei der Chubb Classic 2022 im Verlauf der Runden 39 von 42 Fairways getroffen hatte. 

Gespielt wurde die zurückliegende Auflage zum zweiten Mal in Folge auf dem Black Course des Tiburón GC in Naples. Seit der Erstaustragung des Turniers wurde der Austragungsort nicht weniger als elf Mal gewechselt und die Teilnehmer hatten es in den 34 Jahren Turniergeschichte mit neun verschiedenen Plätzen in und um Naples zu tun.

Naples liegt an der weltbekannten "Paradise Coast" in Florida. Das Gebiet ist einer der touristischen Hauptanziehungspunkte der USA und dies nicht nur aufgrund des angrenzenden Everglades Nationalparks. Die etwa 20.000 Einwohner zählende Stadt wurde bereits Ende des 19. Jahrhunderts gegründet und ist Verwaltungszentrum von Collier County, in dem u.a. Persönlichkeiten wie Tom Cruise, Bill Gates oder Larry Bird ihr Zuhause haben.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der Turnierseite der Chubb Classic und auf dem offiziellen Internetauftritt der PGA Tour Champions (externe Links in Englisch).

 

 

> zurück