Major-Event der USGA

U.S. Senior Open 2021: Bernhard Langer mit tollem fünften Rang

 

12. Juli 2021: Mit zwei ausgezeichneten 68er-Runden am Wochenende der U.S. Senior Open Championship im Omaha CC in Nebraska katapultierte sich Bernhard Langer von einem vorderen Mittelfeldplatz in die Spitze des Schlussklassements. Am Ende waren nur sechs Spieler unter Platzstandard und Langer sicherte sich den geteilten fünften Rang mit einem Zähler unter Par. Ganz vorne machte es Jim Furyk aus den USA zeitweise nochmal spannend, fing sich aber in der Finalrunde wieder und siegte letztendlich souverän mit sieben unter Par, drei Schläge vor dem Duo Mike Weir aus Kanada und Retief Goosen aus Südafrika. Bernhard Langer sicherte sich mit diesem Top-Resultat seine Platzierung unter den Top-5 im Rennen um den Charles Schwab Cup mit nun über 2 Millionen US-Dollar Preisgeldgewinnen.

Hinter Goosen und Weir wurde Rod Pampling aus den USA alleiniger Vierter mit drei Zählern unter Par, den fünften Rang mit Bernhard Langer teilte sich Pamplings Landsmann Kevin Sutherland. Fred Couples aus den Vereinigten Staaten komplettierte die kleine Gruppe an Teilnehmern, die nach vier Wettkampftagen nicht über Platzstandard spielten. Er wurde alleiniger Siebter bei Even Par.

Der zweite Deutsche im Feld, Alex Cejka, begann das Turnier furios mit einer 67er-Auftaktrunde, fiel dann aber ab und landete auf Position 27 des finalen Leaderboards. Am Cut nach zwei Tagen scheiterten große Namen wie Jose Maria Olazabal (Spanier) oder die Amerikaner Kenny Perry und Tim Petrovic.

 

Die finalen Ergebnisse der 41. U.S. Senior Open Championship finden Sie hier.

Bernhard Langer ist mit der Top-Leistung des vergangenen Wochenendes Vierter in der Wertung um den Charles Schwab Cup der Spielzeiten 2020/2021. Er liegt mit 2.120.303 Punkten/Dollar nur etwas mehr als 150.000 Punkte/Dollar hinter dem derzeit Führenden, Jerry Kelly (USA). Jim Furyk konnte sich durch seinen Sieg auf Rang 2 vorschieben, auf Position 3 befindet sich der Südafrikaner Ernie Els.

Den derzeitigen Stand in der Charles Schwab Cup Wertung 2020/21 finden Sie hier.

Die U.S. Senior Open wird seit 1980 jährlich von der United States Golf Association (USGA) ausgerichtet und ist als Major-Event sowohl der PGA Tour Champions als auch der Legends Tour (ehem. European Senior Tour) Bestandteil beider Turnierpläne. 2020 konnte die Veranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden. Im ersten Jahr lag das Mindestalter noch bei 55 Jahren, schon 1981 wurde es allerdings auf 50 Jahre herabgesetzt und den vergleichbaren Events angeglichen. Erster Sieger der U.S. Senior Open war der Argentinier Roberto De Vicenzo, bislang ältester Gewinner war Allen Doyle aus den Vereinigten Staaten bei seinem zweiten Titelgewinn in 2006, kurz vor seinem 58. Geburtstag. Am häufigsten gewann der Amerikaner Miller Barber mit drei Titeln, gefolgt vom bereits erwähnten Doyle, dessen Landsleute Hale Irwin und Jack Nicklaus sowie Gary Player aus Südafrika. Langer war bislang einmal erfolgreich, er gewann die U.S. Senior Open 2010 direkt im Anschluss an seinen Senior British Open Titel.

Informationen zur U.S. Senior Open finden Sie hier, allgemeine Informationen zur PGA Tour Champions finden Sie hier (jeweils externer Link / in englischer Sprache).

> zurück