Major-Event der USGA

40. U.S. Senior Open: Letzte Runde verhindert Top-10-Rang Langers

 

1. Juli 2019: Mit Runden von 66, 68, 70 und 75 Schlägen (Gesamt 279) kam Bernhard Langer am Sonntag bei der U.S. Senior Open Championship 2019 auf den geteilten 24. Platz. Vor der Abschlussrunde noch aussichtsreich auf einer Top-10-Position gelegen, wurde ihm vor allem die neunte Spielbahn auf den letzten 18 Löchern zum Verhängnis. In seiner eigenen Liga spielte bei der 40. Auflage des Events auf dem Warren Course der University of Notre Dame in der Nähe von South Bend im US-Bundesstaat Indiana Steve Stricker, der von Beginn an führte und am Ende mit sechs Zählern Vorsprung und 19 Schlägen unter Par souverän gewann. Es war der zweite Senioren-Major-Titel des US-Amerikaners in seiner noch jungen Karriere bei den Ü-50-Jährigen.

Geteilter Zweiter wurde, zusammen mit Landsmann Jerry Kelly, Vorjahressieger David Toms aus den Vereinigten Staaten, auf Rang 4 landete mit Bob Estes bei -10 ebenfalls ein US-Amerikaner. Bester Europäer wurde Miguel Angel Jimenez als Sechster und 5 Schläge unter Platzstandard.

 

Die finalen Ergebnisse der 40. U.S. Senior Open Championship finden Sie hier.

 

 

Die U.S. Senior Open wird seit 1980 jährlich von der United States Golf Association (USGA) ausgerichtet und ist als Major-Event sowohl der PGA Tour Champions als auch der Staysure Tour (ehem. European Senior Tour) Bestandteil beider Turnierpläne. Im ersten Jahr lag das Mindestalter noch bei 55 Jahren, schon 1981 wurde es allerdings auf 50 Jahre herabgesetzt und den vergleichbaren Events angeglichen. Erster Sieger der U.S. Senior Open war der Argentinier Roberto De Vicenzo, bislang ältester Gewinner war Allen Doyle aus den Vereinigten Staaten bei seinem zweiten Titelgewinn in 2006, kurz vor seinem 58. Geburtstag. Am häufigsten gewann der Amerikaner Miller Barber mit drei Titeln, gefolgt vom bereits erwähnten Doyle, dessen Landsleute Hale Irwin und Jack Nicklaus sowie Gary Player aus Südafrika. Langer war bislang einmal erfolgreich, er gewann die U.S. Senior Open 2010 direkt im Anschluss an seinen Senior British Open Titel.

 

 

The Warren Golf Course at Notre Dame, ein Par 70-Kurs mit etwa 6.350 Metern, war der erste Hochschul-Platz, auf dem eine U.S. Senior Open Championship ausgetragen wurde. Für das Layout zeichnet sich Bill Coore verantwortlich, Tour-Spieler Ben Crenshaw unterzog dem Gelände in Notre Dame 1999 eine General-Überholung. Der amerikanische Bundesstaat Indiana war erst zum zweiten Mal Gastgeber dieser Veranstaltung nach der Ausgabe at Crooked Stick in Carmel vor exakt 10 Jahren.

Informationen zur U.S. Senior Open finden Sie hier, allgemeine Informationen zur PGA Tour Champions finden Sie hier (jeweils externer Link / in englischer Sprache).

> zurück