Major-Event der PGA Tour Champions

SENIOR PLAYERS: Bernhard Langer schafft es in die Top-Ten

 

 17. August 2020: Auch wenn die Erwartungen nach seiner ausgezeichneten ersten Runde vielleicht noch höher waren: Bernhard Langer kann mit dem Ergebnis der Bridgestone SENIOR PLAYERS Championship in der Spitzengruppe zufrieden sein. Mit Runden von 70, 73, 71 und 71 Schlägen (Gesamt 285) auf dem extrem schwer zu spielenden Firestone Country Club in Akron, Ohio belegte der Deutsche am Ende einen sehr guten zehnten Rang mit fünf Schlägen über Par. Nur zwei Teilnehmer im top-besetzten Feld hatten am Ende ein Resultat unter Platzstandard. So siegte der Amerikaner Jerry Kelly mit drei unter, zwei Schläge vor Landsmann Scott Parel. Geteilte Dritte wurden Colin Montgomerie (Schottland), Miguel Angel Jimenez (Spanien) und Rod Pampling (Australien) bei jeweils zwei über Par.

 

Auch andere große Namen belegten Plätze im vorderen Mittelfeld. So landete beispielsweise der Südafrikaner Ernie Els, der am Wochenende sein Major-Debüt gab, auf Position 5. Routinier Fred Couples (USA) wurde Achter. Mike Weir aus Kanada (ebenfalls Rookie) belegte im Schlussklassement wie Bernhard Langer Rang 10. Schlechter lief es für Els' Landsmann und Freund Retief Goosen, der als amtierender Titelträger nach Akron angereist war. Nach zwei 75er-Auftaktrunden schaffte er nach Leistungssteigerung am Samstag und Sonntag wenigstens noch einen geteilten 28. Platz.

 

> Hier geht es zum Endergebnis der Bridgestone SENIOR PLAYERS Championship 2020

In diesem Jahr fand das Major-Event der Ü-50-Jährigen zum 38. Mal statt, auf der Siegerliste finden sich große Namen wie Arnold Palmer, Chi Chi Rodriguez, Gary Player, Jack Nicklaus (in den 80ern und frühen 90er-Jahren) sowie beispielsweise Mark O'Meara (in jüngerer Vergangenheit). Bernhard Langer führt die Rangliste der Mehrfach-Gewinner mit drei Siegen (2014-2016) an und war einziger Professional unter den aktuellen Teilnehmern, der mehr als einmal den Titel nach Hause holen konnte.

Die Anlage des Firestone Country Club in Akron, Ohio ist eine Meisterschaftsanlage, auf der die SENIOR PLAYERS bis 2022 ausgetragen werden. Der private Club beheimatete bis 2018 ein reguläres Event der PGA Tour und war zudem bereits drei Mal Schauplatz der PGA Championship. Der Süd-Course, auf dem ab Donnerstag die aktuelle Austragung der SENIOR PLAYERS Championship stattfand, hat seinen Spitznamen "The Monster" vom berühmten Arnold Palmer, als der 1960 während eines Major-Turniers an einem Loch ein Triple-Bogey fabrizierte und den Platz daraufhin so betitelte. Diese Bezeichnung hat sich durchgesetzt und bis heute Bestand.

Die knapp 200.000 Einwohner fassende Stadt Akron ist die fünftgrößte Siedlung in Ohio und Heimat des Basketballspielers LeBron James und Chrissie Hynde, Frontfrau der Rockband Pretenders. Der Bundesstaat Ohio liegt im Mittleren Westen der USA, der Eriesee im Norden bildet die natürliche Grenze zu Kanada.

Die SENIOR PLAYERS wird in dieser ungewöhnlichen Spielzeit eines von nur zwei Major-Events der Saison sein. Der ursprüngliche Austragungstermin von Anfang/Mitte Juli konnte Corona-bedingt nicht eingehalten werden, wurde aber zumindest nicht wie die U.S. Senior Open, die British Senior Open oder die Senior PGA Championship vollständig abgesagt werden. Zweites und letztes Major wird vom 24. bis 27. September die Regions Tradition sein, die ursprünglich auf Anfang Mai datiert gewesen war.

Weitere Informationen zur Bridgestone SENIOR PLAYERS Championship und zur PGA Tour Champions finden Sie hier (externer Link).

 

> zurück

athalonz_logo.gif

© 2020 Langer Golf GmbH                                                                                                                                                                                Impressum