PGA Tour Champions Turnier

Titelverteidiger Langer reist zum Abschluss der regulären Saison nach Cary

 

9. Oktober 2019: Bernhard Langer gelang im vergangenen Jahr eine äußerst erfolgreiche Generalprobe vor den abschließenden Play-Off-Events. Der Deutsche gewann die SAS Championship 2018 mit einem Ergebnis von 22 unter Par (Turnierrekord) und sechs Schlägen Vorsprung vor der Konkurrenz. Er legte damit vor gut 12 Monaten den Grundstein für einen weiteren Gewinn des Charles Schwab Cups sowie der PGA Tour Champions Preisgeld-Jahreswertung. Sollte der 62-Jährige aus dem bayerisch-schwäbischen Anhausen am kommenden Wochenende seinen Titel erfolgreich verteidigen können, hätte er auch bei diesem Event das Triple sicher. Denn bereits 2012 stand Bernhard Langer nach drei Wettkampfrunden ganz oben auf dem Leader-Board.

 

Bernhard Langer fühlte sich bislang sichtlich wohl auf dem Meisterschaftsplatz des Prestonwood Country Club, auf dem er seit seinem Debüt-Sieg vor sechs Jahren noch zwei Mal Dritter und ein Mal Zweiter wurde. Bei seinem Triumph bei der letzten Auflage lies er seinen Mitstreitern dann keine Chance mehr und feierte nach Runden von 62, 67 und 65 Schlägen und einem Gesamtergebnis von 194 Schlägen (-22) einen ungefährdeten Titelgewinn vor der starken Konkurrenz.

 

Insgesamt werden bei der SAS Championship 2,1 Millionen US-Dollar ausgespielt, an den späteren Sieger gehen 315.000 Dollar. Im Falle eines Langer-Sieges wäre sogar Position 3 im Charles Schwab Cup Ranking möglich, wo der Deutsche momentan den fünften Rang hinter Kirk Triplett, Steve Stricker, Jerry Kelly sowie Spitzenreiter Scott McCarron (alle USA) einnimmt. Eine Top-5-Platzierung nach Ende der regulären Saison wäre eine sehr gute Ausgangsposition vor den drei ausstehenden Play-Off-Events.

> zum aktuellen Stand der Charles Schwab Cup Wertung

Die SAS Championship wird seit ihrer Geburtsstunde im Jahr 2001 auf der Anlage des Prestonwood Country Club in Cary im US-Bundesstaat North Carolina ausgetragen. In der Siegerliste konnten sich bislang außer Langer erst zwei Spieler verewigen, die nicht aus den Vereinigten Staaten kamen: 2008 gewann der Argentinier Eduardo Romero und vor zwei Jahren Colin Montgomerie aus Schottland. Als leichtestes Loch gilt die Nr. 17, ein langes Par-5, die schwerste Spielbahn bisher war zugleich der Auftakt in die Runde (Loch 1, Durchschnitt 4,167 Schläge).

 

Der Austragungsort Cary ist eine amerikanische Kleinstadt mit etwa 150.000 Einwohnern, wobei der Titelsponsor des Turniers SAS mit über 5.000 Stellen wenig verwunderlich der größte Arbeitgeber der Region ist. Das weltweit bekannte Software-Unternehmen wurde 1976 in Cary gegründet und hat dort bis heute seine Zentrale.

 

Weitere Informationen zur SAS Championship sowie zu den verbleibenden Turnieren der PGA Tour Champions Saison finden Sie hier (externer Link in Englisch).

 

 

> zurück