Das erste Major der PGA Tour Champions Saison

Langer gewinnt Regions Tradition und zieht mit Jack Nicklaus gleich

 

22. Mai 2017: Es war eine Aufholjagd sondergleichen und eine wahrlich meisterliche Leistung: Bernhard Langer kämpft sich nach zwei 69er-Runden zum Auftakt vor dem Abschlusstag durch eine 66 in die Spitzengruppe. Im Finale ließ er der Konkurrenz keine Chance, spielte die beste Turnierrunde aller Teilnehmer und deklassierte das Feld mit fünf Schlägen Vorsprung. Neun Birdies und ein nahezu fehlerfreier Wettkampftag bescherten dem Deutschen seinen achten Major-Sieg bei den Senioren, mit dem er nun zu Golfikone Jack Nicklaus aufschließt und mit ihm zusammen Platz 1 in der "All-Time-Ranking" einnimmt. Bernhard Langer baut durch den jüngsten Triumph seine Führung in der PGA Tour Champions Saisonwertung um den Charles Schwab Cup weiter aus und überschreitet die 1 Million Dollar Preisgeldgrenze im sechsten Jahr in Folge.

Mit einem Vorsprung von fünf Schlägen gewann Bernhard Langer am gestrigen Sonntag das erste Major-Turnier der Saison auf der amerikanischen Senioren-Tour im Greystone G&CC in Birmingham, Alabama. Er verteidigte damit seinen Titel, den er vor einem Jahr an selber Stelle erringen konnte und der vor einem Jahr seinen 100. internationalen Turniersieg einer langen und erfolgreichen Karriere markierte.

Mit dem jüngsten Sieg gelang Bernhard Langer der achte Major-Triumph bei den Senioren, er liegt damit gleichauf mit Golflegende Jack Nicklaus auf der Pole-Position der Ewigenrangliste. Seine beiden Masters-Siege von 1985 und 1993 hinzugerechnet, ist dies bereits der zehnte Major-Gewinn des 59-Jährigen aus dem bayerisch-schwäbischen Anhausen.

 

Bernhard Langer spielte auf dem anspruchsvollen Founders Course in Birmingham Runden von 69, 69, 66 und 64 Schlägen (Gesamt 268), 20 Zähler unter Par. Am Finaltag gelangen dem Ausnahmegolfer neun Birdies. Diese Fabelrunde war nicht nur die beste des gesamten Turnieres, sondern katapultierte den Deutschen vom dritten Platz vor den abschließenden 18 Löchern auf die souveräne Spitzenposition.

 

Mit fünf Schlägen Rückstand auf Langer wurden die beiden US-Amerikaner Scott McCarron und Scott Parel Zweite, Landsmann Fred Funk, nach drei Wettkampftagen noch in Führung liegend, beendete die Regions Tradition auf einem geteilten vierten Platz.

 

Langer dominiert mit dem jüngsten Erfolg und den Top-Leistungen der vergangenen Wochen und Monate erneut die PGA Tour Champions - trotz prominenter Neuzugänge wie etwa Steve Stricker und David Toms aus den Vereinigten Staaten oder José Maria Olazabal aus Spanien. Der Deutsche liegt in der Jahreswertung um den Charles Schwab Cup, den er die letzten drei Jahre in Folge für sich entscheiden konnte, mit 1.124.651 US-Dollar in Front, fast 450.000 Dollar vor dem Zweitplatzierten.

Die Regions Tradition ist mit 2,3 Millionen US-Dollar (Bernhard Langer erhielt 345.000 Dollar) nicht nur in Sachen Preisgeld traditionell außerordentlich, die Veranstaltung ragt auch beim Thema Charity heraus. Seit Umbenennung des Turniers vor sechs Jahren wurden bereits mehr als 4,5 Millionen Dollar für den guten Zweck gesammelt.

Der Founders Course der 36-Loch Anlage des Greystone Golf & Country Club in Birmingham/Alabama war 2017 zum zweiten Mal in Folge Austragungsort der Regions Tradition. Die Verantwortlichen verlängerten kürzlich den Vertrag bis ins Jahr 2023. Die Grüns des Championship Kurses wurden seit der letzten Auflage neu aufgebaut, der Platz insgesamt in einen noch besseren Zustand als vor 12 Monaten versetzt.

 

Die Regions Tradition ist traditionell das erste von fünf Major-Events der Seniorentour in Übersee. In den kommenden gut zwei Monaten stehen weitere Top-Turniere der PGA Tour Champions an, beginnend mit der Senior PGA Championship in dieser Woche. Der Titel bei dieser Veranstaltung ist der einzige noch fehlende für den „Major-Grand-Slam“ Bernhard Langers bei den Über-50-Jährigen. Erstmals überträgt Sky live von dieser Veranstaltung (Donnerstag bis Sonntag ab 19.00 Uhr).

Informationen zur Regions Tradition finden Sie auf der offiziellen Turnierseite sowie auf der Seite der PGA Tour Champions (externe Links in Englisch)

 

 

> zurück