PGA Tour Champions Turnier

Von Alabama direkt nach Georgia: Die Mitsubishi Electric Classic steht an

 

13. Mai 2021: Zur Zeit geht es Schlag auf Schlag. Gleich nach dem ersten Major-Turnier des Jahres wanderte die Karawane der PGA Tour Champions zum nächsten Austragungsort. Ab dem Freitag steht die Mitsubishi Electric Classic auf dem TPC Sugarloaf in Duluth, Georgia an. Nach dem sechsten Platz von Bernhard Langer und dem Sieg seines Landsmanns Alex Cejka bei der Regions Tradition darf man gespannt sein, wie sich die Deutschen dieses Mal schlagen. Der Erfahrenere der Beiden ist dabei eindeutig der 63-jährige aus dem bayrisch-schwäbischen Anhausen. Bernhard Langer konnte das Event bei seiner Erstaustragung in 2013 für sich entscheiden. Im vergangenen Jahr war die Veranstaltung Pandemie-bedingt ausgefallen. Somit tritt der US-Amerikaner Scott McCarron als 2019er-Gewinner zur Titelverteidigung an.

 

Bernhard Langer wurde bei der letzten Austragung vor zwei Jahren guter Vierzenter, nur einen Schlag außerhalb der besten Zehn. Dabei hätte es durchaus noch eine weitaus bessere Platzierung sein könen, wie folgende Analyse zeigt. Bilanz des Wochenendes: 2. Runde, kein Bogey, drei Birdies - Final-Runde, kein Bogey, vier Birdies. Wäre da nicht die verflixte Auftakt-Runde gewesen, oder genauer die verbleibenden vier Löcher am Samstagfrüh zur Vervollständigung des ersten Wettkampf-Tages. Dort unterliefen Bernhard Langer bei schweren äußeren Bedingungen ein Bogey an der 6 und zwei Doppel-Bogey an Loch 7 und 8, nachdem der Deutsche von Spielbahn 10 ins Turnier gestartet war. Am Ende waren es exakt diese fünf Zähler, die ihm auf den späteren Sieger fehlten.

Die Endergebnisse der Mitsubishi Electric Classic 2019 finden Sie hier.

Was sich allerdings in zwei Jahren auf der PGA Tour Champions getan hat, zeigt allein die Teilnehmerliste der aktuellen Ausgabe. Allein 18 Spieler geben ab Freitag ihr Turnierdebüt! Neben den Superstars der Golfszene Ernie Els (Südafrika) und Jim Furyk (USA) sind dies beispielsweise Robert Karlsson (Schweden), Thongchai Jaidee (Thailand) oder eben bereits ewähnter Alex Cejka, der gleich beim dritten Auftritt aus der Ü-50-Tour in Übersee erfolgreich war.

Die Teilnehmerliste der Mitsubishi Electric Classic 2021 finden Sie hier.

Bernhard Langer spielt die erste Runde am Freitag um 11.44 Uhr Ortszeit von Tee 1 zusammen mit den Flightpartnern Miguel Angel Jimenez (Spanien) und Wes Short Jr. (USA).

Die Tee-Times der Mitsubishi Electric Classic 2021 finden Sie hier.

Mit der sehr guten Top-10-Platzierung bei der Regions Tradition am vergangenen Sonntag festigte Bernhard Langer Postition 1 der Charles Schwab Cup Wertung, die Pandemie-bedingt über die Spielzeiten 2020 und 2021 gewertet und Ende dieses Jahres seinen Gewinner bestimmen wird.

Den aktuellen Stand im Charles Schwab Cup finden Sie hier.

Die Mitsubishi Electric Classic der amerikanischen Seniorentour ist erst seit 2013 Bestandteil der Serie. Sie wurde in den ersten drei Jahren unter dem Namen Greater Gwinnett Championship ausgetragen und erhielt bei der 2016er-Auflage mit dem neuen Titelsponsor erstmals eine neue Bezeichnung.

 

Für Bernhard Langer war die Veranstaltung nahe Atlanta immer ein gutes Pflaster. Er siegte beim Debüt mit drei Schlägen Vorsprung und wurde in den beiden Folgejahren auf dem zweiten Platz jeweils nur knapp geschlagen. Bei der Austragung vor vier Jahren lag am Ende mit dem Gewinner Steven Ames aus Kanada weider nur ein Teilnehmer vor ihm. Bei der Austragung 2018 dann ein weiterer zweiter Rang, nur noch etwas knapper. Steve Flesch aus den USA siegte erst im Stechen.

 

Gespielt wird das Turnier traditionell auf dem TPC Sugarloaf in Duluth, Georgia. Der Platz wurde von Altmeister Greg Norman entworfen, misst ca. 6.650 Meter und liegt nur etwa drei Stunden entfernt vom weltberühmten Augusta National GC, wo die Woche zuvor die 83. Auflage des Masters Tournament zu Ende ging. Der TPC Sugarloaf war von 1997 bis 2008 Heimat des PGA Tour Turniers AT&T Classic. Den Kursrekord von 63 Schlägen teilen sich neben Ben Crane mit Tiger Woods und Phil Mickelson zwei der größten Namen im aktuellen Profigolf-Circuit.

 

Weitere Informationen zur Mitsubishi Electric Classic finden Sie auf der offiziellen Turnier-Seite bzw. auf der Seite der PGA Tour Champions (externe Links in Englisch).

 

> zurück