PGA Tour Champions Turnier

Zwischenstopp Iowa: Bernhard Langer bei der Principal Charity Classic

 

  29. Mai 2019: Auf dem derzeitigen Turnierkalender der PGA Tour Champions gibt es nur neun Events, die Bernhard Langer nicht gewinnen konnte. Die Principal Charity Classic, die ab Freitag zum siebten Mal im Wakonda Club in Des Moines, Iowa ausgetragen wird, gehört zu diesen. Dabei war der Deutsche dort bereits sehr erfolgreich, so wurde er 2017 Vierter und bei der vergangenen, auf zwei Runden verkürzte Austragung Zweiter. Nach den beiden zurückliegenden Senioren-Majors beginnt mit der anstehenden Veranstaltung ein kleiner "Major-Break" mit zwei regulären Turnieren. Nichtsdestotrotz geht es am Sonntag um knapp 2 Millionen Dollar Preisgeld und viele wichtige Punkte für die Charles Schwab Cup Jahreswertung 2019.

Im vergangenen Jahr war es ein äußerst ereignisreiches Turnier für Bernhard Langer, bei dem ihm das Happy End verwehrt blieb. Ein-Schlag-Führung nach bogeyfreier 64er-Auftaktrunde am Freitag, Abgabe der Spitzenposition an Tom Lehman (USA) nach 36 Löchern am Samstag und keine Chance auf den Turniersieg nach Wetterkapriolen und verkürzter Principal Charity Classic 2018 am Final-Sonntag. Am Ende zählte die Wertung nach zwei Wettkampftagen und der Deutsche erreichte einen sehr guten, geteilten zweitenn Rang mit 11 Zählern unter Par beim Event in Iowa.

Das Endresultat der auf zwei Wertungsrunden reduzierten Principal Charity Classic 2018 finden Sie hier.

 

Obwohl es sich bei der aktuell anstehenden Austragung nicht um ein Major-Event der Ü-50-Jährigen handelt, kann sich das Teilnehmerfeld durchaus sehen lassen. Titelverteidiger Tom Lehman, die beiden Turnier-Debütanten Vijay Singh (Fidschi) und Retief Goosen (Südafrika) sowie Scott McCarron (USA) und Landsmann Gary Nicklaus (der Sohn von Legende Jack Nicklaus) stehen neben Langer im Fokus der Zuschauer. Insgesamt sind sieben ehemalige Sieger des Turniers, 52 PGA Tour Gewinner und 46 PGA Tour Champions Gewinner am Start.

Gespielt wird das Turnier seit 2013 traditionell im Wakonda Club. Der Par-72-Platz misst 6.882 Yards vom Champions Abschlag, d.h. er ist knapp 6.300 Meter lang. International war der Kurs, gegründet im Jahr 1922, nie Schauplatz besonders großer Golfturniere, unbestritten ist allerdings seine Führungsposition als Platz innerhalb der Region.

 

2001 bis 2006 lief die Veranstaltung unter dem Namen Allianz Championship (inzwischen wurde ein anderes Event so benannt) und seit 2007 unter Principal Charity Classic. Im kommenden Jahr steht also das 20-jährige Jubiläum an.

Informationen zur Principal Charity Classic und zur PGA Tour Champions finden Sie auf der offiziellen Tour-Seite (externer Link).

 

> zurück