Major Turnier in Augusta

Masters Tournament 2019: Langer gegen den Rest der (Golf-)Welt 

5. April 2019: Nur noch wenige Tage, dann beginnt das wahrscheinlich prestigeträchtigste Einzel-Event im Golfsport. Vom 11. bis 14. April steht mit dem Masters Tournament das erste Major-Turnier des Jahres auf dem Programm, ausgetragen natürlich wieder im Augusta National GC im US-Bundesstaat Georgia. Und mittendrin der zweimalige Masters-Champion Bernhard Langer, der zusammen mit Woods, McIlroy, Rose und Johnson um das legendäre grüne Jackett kämpfen und im Fokus der gesamten Golfwelt stehen wird. Man darf gespannt sein, ob der deutsche Ausnahme-Sportler mit 61 Jahren wie 2018 mit den Besten seiner Zunft mithalten kann - vor einem Jahr schaffte er einen hervorragender 37. Rang.

Bernhard Langer konnte in der vergangenen Ausgabe (und 25 Jahre nach seinem zweiten Triumph) mit Stolz auf seine Masters-Performance zurückblicken. Nach zwei 74er-Runden, der 71 am Samstag und 72 am Sonntag sowie einer Gesamtanzahl von 291 Schlägen beendete der Deutsche sein 35. Masters Tournament mit drei über Par als geteilter 37. Am Finaltag schaffte der Routinier drei Birdies bei einem Bogey, am Ende reichte es für die ausgezeichnete Par-Runde. In einem spannenden Finish konnte der Amerikaner Patrick Reed, der Führende nach Tag 2 und 3, alle Angriffe der Konkurrenten abwehren und gewann am Ende mit einem Zähler vor Landsmann Rickie Fowler sein erstes Major-Event.

 

Martin Kaymer, der zweite Deutsche im Feld, war etwas angeschlagen an den Start gegangen und fand sich letztendlich auf Position 48 wieder - mehr als zehn Plätze und drei Schläge hinter Bernhard Langer. Besser machte es unser österreichischer Nachbar Bernd Wiesberger, der am Ende 1 unter lag und geteilter 24. wurde.

 

Das offizielle Endergebnis der U.S. Masters 2018 finden Sie hier.

 

Das Masters Tournament (auch bekannt als "US Masters" oder nur "Masters") findet seit 1934 statt und ist das einzige der vier Major-Events das alljährlich auf dem gleichen Platz stattfindet. Schlagworte wie "Magnolia Lane", "Amen Corner" oder "Rae's Creek" des Augusta National sind gängiges Golf-Jargon, genauso wie die Bezeichnungen im Turnier wie "Green Jacket" oder "Champions Dinner". Unser ultimatives Masters-ABC finden Sie hier.

Bernhard Langer war 1985 beim ersten seiner zwei Triumphe beim Masters Tournament erst der zweite Europäer (nach Seve Ballesteros), der diese prestigeträchtige Golfveranstaltung für sich entscheiden konnte - und bis heute der einzige deutschsprachige Gewinner. 

Alles Wissenswerte rund um das Masters Tournament finden Sie hier.

 

 

> zurück