PGA Tour Champions Turnier

Langer bei der American Family Insurance Championship in Wisconsin  

18. Juni 2019: Am Freitag dieser Woche beginnt mit der American Family Insurance Championship das aktuelle Turnier der PGA Tour Champions Tour Serie in Amerika. Es ist erst die vierte Auflage des relativ jungen Events und wird seit dem Debüt in der Hauptstadt Wisconsins, Madison, ausgetragen. Der von Robert Trent Jr. gestaltete Meisterschafts-Platz "University Ridge Golf Course" wurde ursprünglich für die erfolgreichen Hochschulmannschaften der Stadt angelegt und stellt für die Ü-50-jährigen Golfprofis eine große Herausforderung dar. Bernhard Langer mischte 2018 beim Sieg von Scott McCarron (USA) lange vorne mit und schaffte am Ende eine gute Platzierung unter den besten zehn Teilnehmern.

 

Es war im vergangenen Jahr ein unglaublich spannender Finaltag, bei dem zeitweise über ein Dutzend Spieler mit nur einem Zähler Unterschied vorne lagen. Am Ende machten Kleinigkeiten den Unterschied aus und der US-Amerikaner Scott McCarron holte seinen ersten Titel des Jahres. Bernhard Langer benötigte fünf Schläge mehr und schaffte eine weitere Saison-Top-Platzierung. Mit einer 68er- und zwei 69er-Runden erreichte der Deutsche nach den drei Wettkampftagen auf dem University Ridge GC in Madison mit 10 unter Par einen geteilten zehnten Rang mit weiteren Teilnehmern. Zweiter wurde McCarrons Landsmann Jerry Kelly vor einem Trio auf Position 3 um den Schotten Colin Montgomerie. Der 12-fache PGA Tour Titelträger und Ryder-Cup Held Steve Stricker, nicht nur in seiner Heimat Wisconsin sehr beliebt, ist Botschafter des Turniers. Auch er war lange Zeit oben mit dabei und wurde mit Fred Couples (ebenfalls USA) geteilter Dritter mit 13 Schlägen unter Platzstandard.

> Zum Endergebnis der American Family Insurance Championship 2018 

Bernhard Langer wird in dieser Woche versuchen, durch eine gute Leistung und eine entsprechende Position im End-Klassement wieder Anschluss an die Führenden in der Charles Schwab Cup Wertung zu erlangen. Durch eine mehrwöchige Pause war er vor der American Family Insurance Championship auf den sechsten Rang zurückgefallen.

Das Event ist eines von wenigen Turnieren der PGA Tour Champions, das der Deutsche noch nicht gewinnen konnte. In den beiden Starts bislang schaffte er allerdings in allen sechs Runden Ergebnisse in den 60ern.

Nach dem Turnier in Wisconsin beginnt dann vielleicht die wichtigste Phase der Saison. So plant Bernhard Langer in den kommenden fünf Wochen seinen Start in drei Majors, zwei davon in den Vereinigten Staaten sowie die Senior British Open Ende Juli in England. Mittendrin können die Fans ihr Idol hier in deutschen Landen live erleben, wenn der Anhausener bei der WINSTONgolf Senior Open bei Schwerin aufteen wird.

Doch vorher drücken wir dem bayerischen Ausnahmegolfer noch die Daumen für das PGA Tour Champions Tour Turnier an diesem Wochenende. Das komplette Teilnehmerfeld finden Sie hier.

Madison, Heimat des gastgebenden Golfclubs, ist die Hauptstadt Wisconsins und mit 250.000 Einwohnern zweitgrößte Stadt des Bundesstaates hinter Milwaukee. Sie ist Partnerstadt von Freiburg im Breisgau.

 

Weitere Informationen zur American Family Insurance Championship und zur PGA Tour Champions finden Sie hier (externer Link).

 

> zurück