PGA Tour Champions Turnier

The Ally Challenge: Bernhard Langer Siebter bei Furyks Rookie-Triumph

3. August 2020: Beim ersten PGA Tour Champions Event nach der Lock-Down Pause schaffte Bernhard Langer einen sehr guten siebten Rang, nur zwei Schläge hinter den Zweitplatzierten Retief Goosen (Südafrika) und Brett Quigley (USA). Ausgerechnet Quigleys Landsmann Jim Furyk, der erst seit Mai auf der Seniorentour in Übersee startberechtigt ist, siegte bei der Ally Challenge 2020 auf Anhieb bei den Ü-50-Jährigen. Für Langer war es bereits die fünfte Top-10-Position in dieser Saison, der Deutsche spielte Runden von 67, 70 und 69 Schlägen (Gesamt 206), 10 Zähler unter Par. Der Start in die Veranstaltung war für den 62-Jährigen etwas ganz Besonderes...

Birdie, Birdie, Birdie: Nach den ersten drei Spielbahnen auf dem Warwick Hills G&CC in Grand Blanc, Michigan lag Bernhard Langer gleich mal bei drei Schlägen unter Platzstandard. Diesem "wilden" Beginn folgten ein Bogey, ein weiteres Birdie sowie ein weiteres Bogey. Erst an Loch 7 dann das erste Par. Durch drei weitere Schlaggewinne zwischen der 11 und 14 notierte der Anhausener nach Tag 1 eine 67 und hatte alle Chancen, vorne mitzuspielen.

Der Samstag begann ebenfalls mit einem Birdie, danach gelangen ihm bis zur 15. Spielbahn weitere drei Schlaggewinne bei einem Bogey an der 8. Leider verpasste Bernhard Langer durch unglückliche Schlagverluste am vier- und drittletzten Loch den Anschluss an die absolute Spitze vor dem Finaltag.

 

Der Start in den Sonntag verlief für den Deutschen ähnlich positiv wie der Freitag: drei Schläge unter Platzstandard nach fünf gespielten Löchern. Die restlichen 13 Spielbahnen waren dann allerdings ziemlich unspektakulär mit nur einem Bogey, einem Birdie und elf Pars. Am Ende ein respektabler siebter Platz mit weiteren Teilnehmern und ein weiterer Beweis für die derzeit gute Form Bernhard Langers.

Bernhard Langer ist neben dem Amerikaner Tom Lehman im Übrigen einer von nur zwei Spielern, der in allen bisherigen Austragungen des relativ jungen Events der PGA Tour Champions jeweils unter die besten Zehn des Endklassements kam.

Die beiden anderen Professionals, die bei der Ally Challenge ihr Debüt bei den Senioren gaben, war nicht so erfolgreich wie Furyk. K.J. Choi aus Südkorea und Mike Weir aus Kanada landeten am Sonntag gemeinsam auf dem geteilten 27. Rang der 81 Wettbewerber. Titelverteidiger Jerry Kelly erreichte am Ende Rang 7 wie Lehman und Langer. Erfolgreichster Europäer hinter Langer war Paul Broadhurst (England) auf Position 27, Robert Karlsson (Schweden) und Colin Montgomerie (Schottland) teilten sich Platz 34 mit weiteren Spielern.

> hier geht es zum Endresultat der "The Ally Challenge 2020"

Die Ally Challenge findet seit dem 2018er-Debüt alljährlich in Grand Blanc, ganz in der Nähe von Flint, der Heimatstadt des umstrittenen Dokumentarfilmers Michael Moore statt. Flint ist mit gut 100.000 Einwohnern die siebtgrößte Ansiedlung des Great Lakes State Michigan.

 

Der Par-72 Meisterschaftsplatz des Warwick Hills Golf & Country Club misst von den Championship-Tees gut 6.500 Meter, Billy Mayfair und Tiger Woods halten den Kursrekord von 61 Schlägen. Aufgestellt wurden diese Rekorde bei den Austragungen des PGA Tour Turniers "Buick Open", das zwischen 1958 und 2009 nicht weniger als 51 Mal auf dem Championship-Course in Michigan ausgetragen wurde.

Bereits in knapp zwei Wochen geht es weiter auf der Senioren-Turnierserie in Übersee. Mit der SENIOR PLAYERS steht das erste von voraussichtlich nur zwei Major-Events der Ü-50-Jährigen in dieser durch die Corona-Pandemie durcheinander gewirbelten Saison an.

 

Weitere Informationen zur The Ally Challenge sowie zur PGA Tour Champions allgemein finden Sie hier (externer Link in Englisch).

> zurück

 

athalonz_logo.gif

© 2020 Langer Golf GmbH                                                                                                                                                                                Impressum